It’s a wrap.

Teaser_Wordpress

Nein, wir haben uns jetzt nicht von der Musik in die mexikanische Kulinarik verirrt, auch wenn wir sicherlich geborene Genussmenschen sind. Wenn diese englische Phrase phrasieren geht, dann im Kontext der Dreharbeiten. Konkret am Ende des Drehs.

 

Wir verstehen darunter in etwa: Bestellt die Drinks, alle Aufnahmen im Kasten. Und das ist mindestens genauso abgedreht freudig, wie der Verzehr des mexikanischen Gaumenschmauses.

 

Die Produktion von „Oh Elise“ führte uns an eine Vielzahl schöner Orte: auf den eisparadiesischen Dachstein, in die lichterlohen Straßen von Wien, in ein glamouröses Makeup-Studio und schließlich in den zauberhaften Tunnel, wo das Finale stattfand.

 

Jetzt heißt’s noch etwas warten, bis unsere Filmgenies das Material auf eure scharfen Geschmäcker hin zugeschnitten haben. Eins darf jedenfalls verraten werden: Es wird heiß.

 

Fotokredit: Lena Prehal